seniorenradtouren.de


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Themenradwege in Deutschland

Radwege

Themenrouten auf zwei Rädern

„Deutschland per Rad entdecken“ präsentiert Touren für speziell Interessierte

Was hat eine Radtour mit Bischöfen zu tun? Oder mit Kohle? Ziemlich wenig – es sei denn, man ist auf einer Themenroute unterwegs. Hier macht ein Leitmotiv den besonderen Reiz der Strecke aus. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) präsentiert in Kooperation mit der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) einige der interessantesten Themenrouten in der Broschüre „Deutschland per Rad entdecken“ und online auf www.adfc.de/reisenplus.

Die Auswahl an Themenrouten für Radfahrer ist dabei groß. Ob Naturliebhaber, Technikbegeisterter oder Hobby-Historiker, fast jeder kann seine Interessen mit einer Radreise verbinden. Mancher Radfernweg gleicht einem großen Freilichtmuseum, in dem man von Ausstellungsstück zu Ausstellungsstück rollt.

So zum Beispiel die deutsch-niederländische Route „kunstwegen“ im Vechtetal, die über 60 Objekte aus Kunst und Geschichte an der Strecke präsentiert. Und auf der Kohle-Wind & Wasser-Tour, die mit drei Sternen als ADFC-Qualitätsradroute ausgezeichnet wurde, erfährt man alles über die Energiegewinnung im Elbe-Elster-Land.

Natürlich gibt es auch Zeitreisen in die Vergangenheit: Auf der ebenfalls mit drei Sternen ausgezeichneten Bischofstour kann den Spuren der Havelberger Bischöfe gefolgt werden, die im Mittelalter auf dem Höhepunkt ihrer Macht in Mecklenburg waren. Der Berliner Mauerradweg vermittelt dagegen Details der jüngeren Geschichte auf den zu Radwegen umfunktionierten Mauerstreifen und Militärpisten entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze.

Den Natur- und Landschaftsgenuss gibt es bei allen Radtouren inklusive – Themenrouten sind deshalb ideales Futter für Geist und Sinne! So wie der Fürst-Pückler-Weg, der als Vier-Sterne-Qualitätsradroute zu den gleichnamigen Landschaftsparks in der Niederlausitz führt und auf eine Entdeckungstour durch ein Braunkohlerevier einlädt, das mitten im Strukturwandel steckt und in dem von Menschenhand Berge versetzt und Seen geschaffen werden.

Alle Routen werden in der Broschüre „Deutschland per Rad entdecken“ auf übersichtlichen Karten dargestellt. Angaben zum Charakter der Strecke, zur Routenplanung und zu Sehenswürdigkeiten komplettieren das Informationspaket. Auf www.adfc.de/reisenplus können alle Inhalte auch online abgerufen werden. Dort gibt es darüber hinaus stimmungsvolle Bildergalerien sowie Listen zu Anbietern von Städtetouren und Mietstationen für Elektrofahrräder. Auf www.germany.travel wirbt der Kooperationspartner DZT weltweit für das Radurlaubsziel Deutschland.

Weitere Informationen zu den ADFC-Qualitätsradrouten gibt es auf www.adfc.de/sternerouten. Dort finden sich auch Tabellen, die die von erfahrenen ADFC-Scouts vorgenommenen Bewertungen im Detail aufschlüsseln. Zahlreiche Termine rund ums Fahrrad wie Erlebnistage, Festivals oder Fahrrad-Sternfahrten hält die Übersicht auf www.adfc.de/termine bereit.

Die 92 Seiten starke Broschüre „Deutschland per Rad entdecken" kann beim ADFC, Stichwort „Deutschland per Rad", Postfach 10 77 47, 28077 Bremen, Tel.: 01805/003479 (0,14 Euro/Min. aus dem Festnetz, Mobilfunktarif max. 0,42 Euro/Min.), Fax: 0421/3462932 (Versandkostenpauschale 5 Euro, inkl. USt., per Überweisung nach Erhalt der Broschüre) oder unter www.adfc.de/reisen/dpr bestellt werden und liegt zur kostenlosen Mitnahme in den ADFC-Geschäftsstellen und bei vielen Fahrradhändlern aus.

Homepage | Sitemap | Aktuell | Rund ums Rad | Radwege | Tourentipps | Gesundheit | Fahrrad-Kontakte | Fahrradtechnik | Senioren und Internet | Vermieter | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü